Videos: TORNADO / Windhose in Kiel am 29.09.2021 – Unwetter an der Uferpromenade Kiellinie an der Kieler Förde erfasst mehrere Menschen. Zahlreiche Verletzte durch den Tornado in Kiel.

Am frühen Mittwochabend gab es einen Großeinsatz an der Kieler Förde, nachdem gegen 18 Uhr ein Tornado über die beliebte Uferpromenade Kiellinie und die Kieler Förde gezogen ist. Glücklicherweise war die Kiellinie zu diesem Zeitpunkt relativ leer gewesen ohne die sonst zahlreichen Spaziergänger und Radfahrer. Schließlich hatte es zuvor geregnet. Dennoch gab es zahlreiche Verletzte. Mehrere Menschen wurden sogar von dem Tornado in die Kieler Förde geschleudert, darunter Ruderer, die sich auf dem Steg befunden hatten. Schwere Schäden, darunter umgestürzte Bäume, gab es besonders an der Kiellinie Höhe Seehundbecken.

Polizei und Feuerwehr waren nach dem Tornado an der Kiellinie mit über 50 Einsatzkräften rund zwei Stunden im Einsatz. Und auch auf dem Kieler Ostufer in Gaarden sowie in Meimersdorf sorgte der Tornado für zahlreichen Schäden.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte für die Landeshauptstadt am Mittwoch Starkregen und Sturm angekündigt. Dass sich jedoch ein derartiger Tornado in Kiel bilden könnte, war vorab nicht abzusehen und auch nicht vorherzusagen.

Videos: Tornado in Kiel am 29.09.2021

Hallo, ich bin Christian und lebe in Kiel. Ich liebe das Meer und den Strand, in die Berge zieht es mich eher seltener.