Offene Kirche Sankt Nikolai zu Kiel

Die Nikolaikirche Kiel (Offene Kirche Sankt Nikolai zu Kiel oder auch St. Nikolai Kiel) in der Kieler Altstadt am Alten Markt ist das älteste Gebäude der Landeshauptstadt.

St. Nikolai ist die evangelische Hauptkirche in Kiel. Mit dem Bau der Nikolaikirche wurde bereits kurz nach der Stadtgründung durch Adolf IV. von Schauenburg und Holstein um 1242 begonnen. Im Jahr 1486 brannte die Nikolaikirche nach einem Blitzschlag komplett ab und wurde in den Folgejahren wieder aufgebaut. Auch im Zweiten Weltkrieg wurde die Nikolaikirche sehr schwer bei einem alliierten Luftangriff im Mai 1944 beschädigt. Erst im Jahr 1950 wurde die bis dahin einsturzgefährdete Kirchenruine wieder aufgebaut.

Und trotz Kriege und Feuer verfügt die Nikolaikirche über teils mehr als 500 Jahre alte Kunstschätze, darunter beispielsweise den mehr als 550 Jahre alten Altar aus dem Jahr 1460 sowie das Triumphkreuz aus dem Jahr 1490, ebenfalls mittlerweile über 500 Jahre alt. Die barocke hölzerne Kanzel stammt übrigens aus dem Jahr 1705. Und der Geistkämpfer links vom Haupteingang der Nikolaikirche (Bronzeplastik vor der Kirche, schwerttragender Engel auf einem wolfsähnlichen Wesen) von Ernst Barlach aus dem Jahr 1928 wurde im Nationalsozialismus als entartete Kunst eingestuft, konnte jedoch vor dem Einschmelzen gerettet werden.

Aktuelles rund um die Nikolaikirche & Kirchen im Kiel-Blog

Impressionen Nikolaikirche

Video aus der Kieler Nikolaikirche

Hier befindet sich die Nikolaikirche / St. Nikolai Kiel

Hotelsuche

Booking.com

Anstehende Veranstaltungen

Kiel Reiseführer

Ähnliche Einträge

Hallo, ich bin Christian und lebe in Kiel. Ich liebe das Meer und den Strand, in die Berge zieht es mich eher seltener.