Kiel – Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein

Kiel zählt mit rund 248.000 Einwohnern zu den 30 größten Städten Deutschlands und ist Deutschlands nördlichste Großstadt. Als Holstenstadt tom Kyle im 13. Jahrhundert gegründet ist Kiel eine traditionsreiche Universitätsstadt und weltbekannt für die jährlich stattfindende Kieler Woche und den Nord-Ostsee-Kanal, der hier in Kiel in die Kieler Förde mündet.

Kiel liegt rechts und links der Kieler Förde, einem rund 17 Kilometer langen Meeresarm der Ostsee. Kieler Stadtteile werden aufgrund ihrer Lage zur Kieler Förde oftmals auch als Westufer und Ostufer bezeichnet. Durch die Kieler Förde, die Nähe zur Ostsee sowie den Nord-Ostsee-Kanal, die meistbefahrenste künstliche Wasserstraße der Welt, sind Schifffahrt, Schiffsbau, Segel- und Wassersport wichtige Faktoren in den Bereichen Wirtschaft, Handel und Tourismus in Kiel.

Kiel-Impressionen

Sehenswürdigkeiten in Kiel und Umgebung

Die Landeshauptstadt Kiel ist geprägt von der Nähe zum Meer. Kieler Förde, Ostsee, Kieler Hafen und der Nord-Ostsee-Kanal befinden sich in unmittelbarer Nähe. Die Kieler Strände, darunter Falckensteiner Strand und Schilkseer Strand sowie die Ostseestrände und Steilküsten im Kieler Umland wie der Kurstrand Laboe oder die Steilküste Stohl, sind vor allem in den Sommermonaten ein beliebtes Ziel bei Kielern und Urlaubern, die ihren Urlaub am Meer verbringen.

Aber natürlich hat Kiel noch viel mehr zu bieten als Wasser, Strand und Schiffe.

Einige Sehenswürdigkeiten in Kiel und dem Kieler Umland

  • Die Kiellinie, Fördepromenade auf dem Kieler Westufer (vormals Hindenburgufer)

  • Die Kieler Hörn und die Hörnbrücke (Dreifeldzugklappbrücke)

  • Der Kleine Kiel

  • Die Schleusenanlage des Nord-Ostsee-Kanals in Kiel-Wik und Kiel-Holtenau

  • Der Kieler Hafen per Hafenrundfahrt mit einem SFK Schiff

  • Das Marine-Ehrenmal und das Museumsunterseeboot U 995 in Laboe

  • Das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee

  • Das Olympiazentrum Schilksee in Kiel-Schilksee

  • Der Alte Botanische Garten im Schlossgarten sowie der Botanische Garten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

  • Die Forstbaumschule, ältester Park Kiel im Stil eines englischen Landschaftsgartens mit Gastwirtschaft und Biergarten im Stadtteil Kiel-Düsternbrook

  • Das Schifffahrtsmuseum Kiel am Sartorikai

Aus dem Kiel-Blog: Aktuelles aus Kiel und Umgebung

Kiel Anreise und Abreise

Sehr viele Wege führen nach Kiel. Wie Sie auch anreisen, Kiel ist bestens per Schiff, Bahn, Fernbus, Auto, Wohnmobil sowie mit dem Flugzeug zu erreichen.

Auf dem Seeweg erreichen Sie Kiel mit den Fähren der Color Line aus Oslo (Norwegen), der Stena Line aus Göteborg (Schweden) oder aus Klaipeda (Litauen). Durch die Anbindung an das ICE-Eisenbahnnetz ist der Kieler Hauptbahnhof gut mit zahlreichen Städten verbunden, wobei zahlreiche Bahnverbindungen aus dem Süden in Hamburg enden. Außerdem gibt es zahlreiche Busverbindungen von und nach Kiel, darunter einige Busverbindungen mit dem Flixbus im Fernverkehr sowie den Kielius, der mehrmals täglich zwischen Kiel und dem Flughafen Hamburg verkehrt.

Per Auto oder Wohnmobil ist Kiel gut über die A210, A215 und die A21/B404 an das Autobahnnetz angeschlossen. Der nächstgelegene Verkehrsflughafen ist der Flughafen Hamburg. Vom Airport können Sie entweder mit dem Flughafenbus Kielius oder dem Flixbus nach Kiel reisen.

Wie auch immer Sie nach Kiel gelangen, wir wünschen eine gute Anreise in der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins!

Hotels in Kiel



Booking.com

Kiel-Lexikon

Der Kiel-Film