Prinzengarten Kiel: Werftarbeiter Skulptur von Walter Rössler

Im Prinzengarten Kiel mit Blickrichtung zu den Kieler Werften auf der anderen Seite der Förde: Werftarbeiter Skulptur aus Bronze von dem Kieler Bildhauer Walter Rössler.

Die Skulptur eines Werftarbeiters wurde im Jahr 1959 errichtet. Der Bildhauer Walter Rössler hatte den Auftrag erhalten ein Denkmal für die Kieler Werftarbeiter zu erstellen, die auf dem Ostufer der Kieler Förde im Schiffsbau gearbeitet haben. Die Kieler Werften waren seinerzeit maßgeblich mitverantwortlich für den rasanten Aufstieg Kiels zu einer deutschen Großstadt. Und mit der Ernennung zum Reichskriegshafen stand viele Jahre vor allem die maritime Rüstungsproduktion im Fokus der Werften. Doch war es auch genau diese Industrie, die Kiel zum Ziel der Kriegsgegner beider Weltkriege machte. Besonders natürlich im Zweiten Weltkrieg. Seit der Nachkriegszeit steht der zivile Schiffsbau im Fokus in Kiel.

Als das Denkmal im Jahr 1959 errichtet wurde war Kiel noch immer gezeichnet durch die Luftangriffe des vergangenen Krieges. Obwohl der Krieg mittlerweile knapp 15 Jahre vorbei war: Das Kieler Schloss war noch immer eine Ruine. Das Schloss erlitt bei den Luftangriffen starke Schäden und brannte schließlich nach einem Luftangriff am 4. Januar 1944 bis auf die Grundmauern aus. Schloss, Prinzengarten sowie Schlossgarten wurden erst ab den 1960er Jahren wieder aufgebaut.

Das Denkmal, inklusive Sockel rund zwei Meter hoch, befindet sich an der Treppe, die an der Kreuzung vom Wall zum Schloss verläuft. Auf der anderen Straßenseite befindet sich der Ostseekai.




Impressionen Werftarbeiter Denkmal von Walter Rössler

Hier befindet sich die Werftarbeiter Skulptur

Hotelsuche

Booking.com

Kiel Reiseführer

Ähnliche Einträge

Hallo, ich bin Christian und lebe in Kiel. Ich liebe das Meer und den Strand, in die Berge zieht es mich eher seltener.