Kieler Schlossgarten – Grünfläche im Zentrum der Landeshauptstadt Kiel

Der Schlossgarten Kiel  ist eine Günfläche nördlich des Kieler Schlosses und wurde als Renaissancegarten im 16. Jahhundert beim Schlossausbau zum Renaissancesitz angelegt.

Der rund 30.000 Quadratmeter große Schlossgarten wurde erstmals in den Jahren 1558 bis 1568 beim Umbau des Schlosses angelegt und im Laufe der Jahrhunderte mehrfach umgestaltet bzw. sogar mangels Pflege sehr vernachlässigt. Umgebaut zu einem prachtvollen Barockgarten im Jahr 1695 wurde der Schlossgarten Kiel im 19. Jahrhundert zu einem Englischen Landschaftsgarten umgestaltet. Während des Zweiten Weltkriegs wurde einige der Bronzestatuen eingeschmolzen, darunter Teile des Kaiser-Wilhelm-Denkmals, und nach dem Krieg verwahrloste die Anlage. Die Terrassen nahe der Kunsthalle wurden im Jahr 2010 wieder hergestellt.

Bauwerke und Skuplturen im Schlossgarten Kiel

  • Kaiser-Wilhelm-Denkmal (Reiterstandbild, fertiggestellt vom Bildhauer Adolf Brütt)

  • Kriegerdenkmal für die gefallenen Kieler Bürger im deutsch-französischen Krieg 1870/71

  • Gefallenen-Ehrenmal der Christian-Alchrechts-Universität zu Kiel zu Ehren der Gefallenen Studenten und Dozenten im Ersten Weltkrieg

  • Skulpturengarten der Kunsthalle Kiel im nördlichen Teil des Schlossgartens bei den Terrassen

Fotos Schlossgarten Kiel

Videos Schlossgarten Kiel

Hier befindet sich der Schlossgarten Kiel

Hotelsuche

Booking.com

Kiel Reiseführer

Ähnliche Einträge

Hallo, ich bin Christian und lebe in Kiel. Ich liebe das Meer und den Strand, in die Berge zieht es mich eher seltener.