Ostseebad Strande bei Kiel: Winter & Eis im Strander Hafen bei herrlichem Sonnenschein Mitte Februar 2021 an der Ostsee wenige Tage nach Sturm Tristan.

Strande ist aufgrund der Nähe zu Kiel und der Lage direkt an der Ostsee praktisch immer ein beliebtes Ausflugsziel. Das Ostseebad grenzt an den Kieler Stadtteil Schilksee und selbst zu Fuß oder mit dem Rad gelangt man innerhalb weniger Minuten von Kiel-Schilksee bzw. vom Olympiazentrum Schilksee den Weg an der Kieler Förde entlang nach nach Strande im Kreis Rendsburg-Eckernförde. Auch hier im Ostseebad gab es nur wenige Tage zuvor mit Wintersturm Tristan ungewohnt hohe Wellen sowie eiskalten Wind.

Nun ist der Sturm vorüber und die Sonne scheint. Blauer Himmel und nahezu kein Wind. Dazu passt beispielsweise ein Fischbrötchen oder ein warmes Getränk am Hafen oder an der Strandpromenade in Schilksee. Dies hatten sich jedenfalls so einige an diesem Sonntag gedacht und deshalb war das Ostseebad Strande auch sehr gut besucht heute.

Zusätzlich zur Sonnenbrille war auch warme Winterkleidung empfehlenswert. Das Thermometer stand leicht im Minusbereich, aber es war ein sehr angenehmer Sonntagnachmittag hier an der Ostsee. Hier und dort war auch noch etwas Eis zu sehen, beispielsweise an den Laternen in Wassernähe, an den Stegen und auf den Steinmolen im Hafenbereich. Teile des Hafens waren an den Liegeplätzen der Schiffe mit einer leichten Eisschicht bedeckt.

Winterimpressionen Ostseebad Strande

Eis im Hafen Ostseebad Strande

Eis im Hafen Ostseebad Strande

Hafen Strande Liegeplätze Winter

Hafen Strande Liegeplätze Winter

Hafen Strande Liegeplätze Winter

Hafen Strande Liegeplätze Winter

Hallo, ich bin Christian und lebe in Kiel. Ich liebe das Meer und den Strand, in die Berge zieht es mich eher seltener.