Corona: Die norwegische Reederei Color Line stoppt erneut den Fährverkehr zwischen Kiel und Oslo und reagiert damit auf die von der norwegischen Regierung beschlossenen Einreisebeschränkungen für Norwegen-Reisende aus Deutschland.

Aufgrund steigender Corona-Fallzahlen in Deutschland hat das norwegische Außenministerium bekanntgegeben, dass Reisende aus Deutschland ab diesem Samstag um Mitternacht für 10 Tage in Quarantäne müssen. Schließlich behält auch die norwegische Regierung die Corona-Entwicklung anderer Länder genau im Blick und reagiert nun auf die steigenden Fallzahlen in Deutschland.

Aus diesem Grund unterbricht auch die Color Line ihre tägliche Fährverbindung zwischen Kiel und Oslo. Der Fährverkehr von Kiel nach Oslo wird demnach vorübergehend ab dem 28.08.2020 eingestellt. Diese Regelung gilt bis auf weiteres, also mindestens so lange, bis Norwegen die Einreisebeschränkungen für Reisende aus Deutschland wieder ändert.

Bereits im März hatte die Color Line ihren Fährverkehr zwischen Kiel und Oslo für einen längeren Zeitraum eingestellt.

Ähnlich wie die Einstufung Spaniens als Risikogebiet durch die Bundesregierung sind auch die gestern durch Norwegen beschlossenen Einreisebeschränkungen nicht mit einem generellen Einreiseverbot verbunden. Auch wenn man nun ab dem Wochenende nicht mehr mit der Color Fantasy oder der Color Magic von Kiel nach Oslo reisen kann, so besteht beispielsweise weiterhin eine Fährverbindung zwischen Dänemark und Norwegen.

Und wer nun in den kommenden Tagen die Color Fantasy oder Color Magic in Kiel sieht: Die Color Line bietet weiterhin Mini-Kreuzfahrten auf der Ostsee an. Jedoch nur für Norweger und ohne Landgang in Kiel.

Shopping auf der Color Line Fähre Kiel-Oslo

Shopping auf der Color Line Fähre

Hallo, ich bin Christian und lebe in Kiel. Ich liebe das Meer und den Strand, in die Berge zieht es mich eher seltener.