Ein erstes Teilstück des Holsten-Fleet wurde endlich eröffnet – So sieht es aktuell in der Kieler Innenstadt aus rund um den Kleinen Kiel-Kanal im Bereich Holstenstraße, Holstenbrücke, Berliner Platz und Bootshafen.

Nun ist es soweit: Am 10. Juli wurde ein erstes Teilstück des Kleinen Kiel-Kanals, der Wasserverbindung zwischen Bootshafen und dem Kleinen Kiel, eröffnet. Der nun öffentlich zugängliche Bereich des Holsten-Fleet befindet sich zwischen Holstenstraße und Bootshafen. Die Becken sind bereits mit Wasser gefüllt und lassen erahnen, wie es zukünftig in der Kieler Innenstadt aussehen wird. Denn große Teile des neuen Kanals, insbesondere im Bereich Holstenbrücke, sind noch immer durch einen Bauzaun abgesperrt. Doch auch hier nähert man sich der Fertigstellung. Es ist demnach nur noch eine Frage von Wochen und nicht mehr von Monaten, bis der gesamte Bereich fertiggestellt und mit Wasser gefüllt wird.

Fertigstellung Kleiner Kiel-Kanal mit Verzögerungen und deutlich höheren Baukosten

Eigentlich war geplant, dass der Kleine Kiel-Kanal bereits im Oktober 2019, zum Tag der Deutschen Einheit, fertiggestellt werden sollte. Doch es kam bekanntlich anders. Und auch Ende Oktober 2019 war noch lange kein Ende der Baumaßnahmen am Kleinen Kiel-Kanal in Sicht. Schließlich kam es auch noch, bedingt durch die Corona-Pandemie, zu Lieferverzögerungen von Bauteilen. Und auch die Kosten sind mit der Zeit deutlich gestiegen. Aus ursprünglich 11,5 MIllionen Euro Baukosten sind nun knapp 20 Millionen Euro geworden.

Noch mehr Fotos sind übrigens in den Kleiner Kiel-Kanal Bildergalerien verfügbar.

Video: Kleiner Kiel-Kanal im Juli 2020

Hallo, ich bin Christian und lebe in Kiel. Ich liebe das Meer und den Strand, in die Berge zieht es mich eher seltener.