Bildergalerie Olympiahafen Schilksee – Yachthafen, Sporthafen, Wohngebäude und Geschäfte am Ausgang der Kieler Förde im Kieler Stadtteil Schilksee im Nordwesten der Landeshauptstadt Kiel – Olympiahafen von 1972 & Treffpunkt des Segelsports.

Der Olympiahafen in Kiel-Schilksee war Austragungsort der Segelwettkämpfe während der Olympischen Spiel 1972. Daran erinnert noch heute unter anderem die Fackel des olympischen Feuers auf der Aussichtsplattform der Hafenmeisterei. Heute ist der Olympiahafen Schilksee mit Olympiazentrum Schilksee Austragungsort und Sporthafen für die Segelwettkämpfe während der Kieler Woche.

Der Olympiahafen verfügt über rund 850 Wasserliegeplätze sowie zusätzliche 400 Landliegeplätze. Es gibt zwei Hafenbecken, einen Boots- und Mastenkran sowie eine per PKW befahrbare Slipanlage. Die Marina in Schilksee bietet darüber hinaus zahlreiche Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, Bootsausrüster sowie den Schilkseer Badestrand direkt angrenzend an den Hafen.




Video Olympiahafen Kiel-Schilksee

Weitere Videos aus Schilksee: YouTube Playlist Kiel-Schilksee

Hotelsuche

Booking.com

Hallo, ich bin Christian und lebe in Kiel. Ich liebe das Meer und den Strand, in die Berge zieht es mich eher seltener.